Deutsche Meisterschaft Bogen Halle 2004 in Hanau

Vom 5.3.-7.3.2004 kamen die 600 besten Bogenschützen nach Hanau um die Besten unter ihnen zu ermitteln und hernach zu küren. Ausrichter Blau-Gelb-Hanau machte seine Sache gut und so konnten die drei Glindower Teilnehmer Anja Baumgarten, Rene Tzschoppe und Paul Titscher bei besten Verhältnissen an den Start gehen.

Das Programm bestand, wie immer bei den Junioren aus einer Qualifikationsrunde von 2x30 Pfeilen ohne Finale. Fast etwas anspruchslos, aber so sind die Regeln (bis jetzt) nun mal...

Unsere Drei starteten recht unterschiedlich. Während Rene mit sehr guten Ergebnissen begann und bis kurz vor Ende des ersten Durchganges auf Platz drei lag, hatte Anja mit den harten Scheiben und ihren Alu-Pfeilen zu tun, die diese Bedingungen im wahrsten Sinne des Wortes etwas krumm nahmen. Ein Pfeil krumm -> 2 Siebener, ein zweiter krumm -> nochmal eine Sieben -> Stimmung bei ihr zur Halbzeit im Keller. Rene hatte Pech mit einem versehentlich gelösten Pfeil, der knapp neben der 6 einschlug, was ein "M" (Missing) bedeutet. Damit rutschte er auf einen Schlag um zwölf (!!!) Plätze nach unten. Ganz anders bei Paul, der frisch losschoß und nach der ersten Runde mit 290 auf persönlichem Erfolgskurs lag.

Allerdings änderte sich die Situation in der zweiten Hälfte...Rene schoß stabil weiter und rettete sein Ergebnis trotz "M" auf 551 Ringe. Klasse...ohne dieses unglückliche "M" wäre er in der Spitzengruppe zu finden gewesen. Anja nahm richtig Fahrt auf und lag am Ende mit 552 trotz nur durchschnittlicher erster Runde im grünen Bereich (Platz 11). Paul verließ das Glück in der zweiten Runde etwas...viele Neuner sehr dicht an der Zehn, sodaß er sich am Ende mit 571 Ringen einem starken Gegner (578 Ringe, neuer Rekord) geschlagen geben mußte. Trotzdem kann er sich freuen, denn er schloß nicht nur mit einer 30 ab sondern auch mit dem zweitbesten Ergebnis - SILBER und damit Deutscher Vizemeister!

Das Team SV-Glindow jedoch schloß überdurchschnittlich ab. Im Wettbewerb mit den sechs anderen Mannschaften verbesserten Sie den deutschen rekord um 10 Ringe auf 1674 Ringe und gewannen damit mit 6 Ringen Vorsprung die Goldmedaille zum zweiten mal hintereinander. Super Bravo Klasse Geil!!!

Offizielle Ergebnisse

Bilder vom Tage

(07.03.2004)